"We serve - Wir dienen

Die weltweit agierenden Lions Clubs stellen ihre Activities unter das Motto "we serve - wir dienen".

Wir Mitglieder des Lions Club Leipzig >Johann Sebastian Bach< möchten einen Überblick über unsere gemeinnützige Arbeit geben.
 

 

 

 

 

Lions KIDS CAR RACE
Ein Event als Nachfolge zum Leipziger Entenrennen zu finden, hat Zeit und so manche Diskussion gekostet. Das war nicht einfach. Nach vielen Anläufen hatte Club-Präsident 2014 - 2015, LF Uli Grüneisen, die zündende Idee: Es sollte ein Lions KIDS CAR RACE geben. Nachdem der passende Ort gefunden war, begannen Detailplanungen und Abstimmungen. Am 6.9.2014 war es soweit: Der Förderverein Johann Sebastian Bach e.V. startete das 1. Lions KIDS CAR RACE im PROMENADEN Hauptbahnhof Leipzig. Nach dem Renntag waren alle LF ein wenig erschöpft - aber alle waren sich einig: Der "Grosse Preis der Osthalle" wird künftig einen festen Platz im Lionsjahr erhalten.

 


 

 


Die Johann Sebastian Bach Benefizkonzerte
Schon seit dem Jahr 2001 initiieren wir gemeinsam mit der Städtischen Musikschule Johann-Sebastian-Bach jährliche Benefiz-Konzerte. Mit dem Erlös wurden Stipendien für musisch engagierte Schüler der Wladimir-Filatow-Schule, Schule für Blinde und Sehschwache vergeben und andere Einrichtungen und förderungswürdigen Zwecke unterstützt. In 2011 feierten Gäste, Interpreten und die Clubmitglieder mit der Musikschule Johann Sebastian Bach das 10-jährige Jubiläumskonzert in der alten Handelsbörse zu Leipz
ig.


2004
Konzert
2007
Konzert
2010
Jubiläums-
konzert
2012
Konzert
2015
Konzert
   

 

 

 

 



 

 


Lions-Quest
Seit 1984 gibt es die Idee und die weltweite Umsetzung von Lions-Quest für Jugendliche, die "Erwachsen werden" - ein erfolgreiches Programm setzt sich nun fort: Nach "Erwachsen werden" folgt ab 2014 "Erwachsen handeln".

Lions Quest entstand 1984 als Gemeinschaftsprojekt von Lions Clubs International und Quest International. Seit vielen Jahren engagieren sich Lionsfreunde weltweit, in Deutschland und in Sachsen. Bei Lions-Quest "Erwachsen werden" geht es um die Integration der Schülerinnen und Schüler in eine gute Klassengemeinschaft und die Akzeptanz von Verschiedenheit. Wichtig sind auch die Entwicklung eines gesunden Selbstvertrauens und Selbstwertgefühls und die bewusste Wahrnehmung der eigenen Gefühle und der Gefühle anderer. Auch sind der Umgang mit Emotionen, die Fähigkeit Kontakte aufzunehmen, Freundschaften aufzubauen und Beziehungen einzugehen, wichtiger Bestandteil einer Lebenskompetenz. Beginnend mit dem Jahr 2005 wurden Sächsische Lehrer als Lions-Quest–Trainer und Praxis-Begleiter ausgebildet. Die Finanzierung der Seminare geschieht hauptsächlich durch die Lions Clubs in Sachsen, durch die Lions Clubs in den anderen Bundesländern und durch die Organisation der Lions in Deutschland. Auch die Lehrerinnen und Lehrer bezahlen für die Seminare einen Anteil, der etwa bei einem Viertel der Kosten liegt. Insgesamt haben (Stand: August 2015) über 4000 Lehrerinnen und Lehrer Sachsens an den Lions-Quest-Einführungsseminaren teilgenommen. Allein im Raum Leipzig absolvierten etwa ein Drittel aller Lehrerinnen und Lehrer die Fortbildung Lions-Quest. Seit 2014 gibt es ein weiteres Programm mit dem Namen "Erwachsen handeln".
Wir unterstüzten die Sächsischen Lions-Quest Aktivitäten finanziell und mit der Erstellung und Pflege der Sächsischen Lions-Quest Homepage seit 2004. In 2016 wurde die Internetseite www.lions-quest-sachsen.de neu aufgesetzt. Nun können alle fünf sächsischen Regionen ihre regionalen News, Seminartermine u.a. Informationen selbständig pflegen.

 

 

 

 


Lions lesen Weihnachtsmärchen

Activities sind gemeinnützige Unternehmen der Lions. Auf der Suche nach einer neuen Activity fanden wir mit der ECE Projektmanagement GmbH & Co KG, die das Shopping Center "PROMENADEN Hauptbahnhof Leipzig" betreibt, einen Partner, der uns bei diesem Unternehmen unterstützt. Die Weihnachtszeit bietet dafür den perfekten Rahmen, den es mit einer passenden Activity zu füllen gilt. Ideen dafür waren reichlich vorhanden. Dazu gehörte klassische Weihnachtsbeschäftigungen wie Plätzchen backen, Kerzen gießen oder Strohsterne basteln...

und alles sollte sich um Kinder drehen zum Start in 2014

+ Impressionen 2015...

 

 

 

 

"Crossover zu Johann Sebastian Bach"

Parallel zu den Bach Festspielen 2012 initiierte die naTO mit Beteiligung des BachArchivs  und Promenaden Hauptbahnhof einen Wettbewerb. Junge Menschen konnten sich zum Thema Johann Sebastian Bach mit Ihren ganz eigenen Vorstellungen präsentieren. Aufgerufen waren junge Musiker, Maler, Tänzer, Modeschöpfer, Jongleure, Designer, Poetry Slammer, Regisseure, Sprayer… Jede Darstellungsrichtung war erlaubt - und - „Crossover“ besonders erwünscht!
 

 

 

Lichterball zugunsten von Kindern psychisch kranker Eltern

Seit mehr als 15 Jahren hilft der WEGE e.V. seelisch Erkrankten und ihren Angehörigen in den verschiedensten Bereichen des alltäglichen Lebens. Zum Beispiel bei der Arbeit, eigenständigem Wohnen und bei der Stärkung und Wiederherstellung eines intakten Soziallebens.
Im März 2012 veranstaltete „Der WEGE-Verein“ den 3. Lichterball, eine über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Wohltätigkeitsveranstaltung. Der Lions Club „Johann-Sebastian-Bach“ trug wesentlich mit einer Spende zum Gesamterlös bei.
 


 


Verein für Schwerbrandverletzte

Verbrennungen und Verbrühungen gehören zu den häufigsten Unfallursachen in Deutschland. Zum Glück sind die meisten Verletzungen harmlos, sind allerdings tiefe Hautschichten betroffen – was bei durchschnittlich 2.500 Erwachsenen und Kindern jährlich der Fall ist - müssen die Patienten in einem der 38 Zentren für Schwerbrandverletzte behandelt und transplantiert werden. Eine Spende an den Verein Cicatrix e.V. in Höhe von 2.500,-- Euro in 2010 ermöglichte den Druck einer Broschüre...
.
 
   


Das Leipziger Entenrennen
In den Jahren 2003 - 2007 legten wir alle Kraft in die Gestaltung und Durchführung des Leipziger Entenrennens. In dieser Zeit sammelten wir über € 60.000,-- für gemeinnützige Zwecke. Ein großer Anteil kam in den ersten Jahren der Peter-Escher-Stiftung für krebskranke Kinder zu Gute.
In 2005 unterstützten wir zusätzlich die Bundesinitiative für Brandverletzte e.V.. Seit 2006 floss der überwiegende Teil der Spendenerlöse den Straßenkindern e.V. in Leipzig zu.


 

 

 
 
   
Spendeneinnahmen 2003 -2007
 
   
Wir freuen uns, dass der Verein Wasser-Stadt-Leipzig e.V., Industriestraße 72, 04229 Leipzig, diese Veranstaltung ab 2008 weiterführen wird.
 


 

 


Schüler begleiten Johann Wolfgang von Goethe

Eine Benefizveranstaltung zu Gunsten der Wladimir-Filatow-Schule im Juni 2006: Die Schüler begleiteten Goethes Leben mit dem Thema: „Den großen Dichter und seine Zeit auf die Bühne gebracht."

Im zweiten Teil der Veranstaltung präsentierte sich das Kabarettensemble Leipziger Funzel mit den besten Szenen aus dem damals aktuellen Programmen, vor allem aus dem Erfolgsprogramm "Reformhaus Reichstag".
 
   

 

 

Glühweinstand im Hauptbahnhof
In den Jahren 1999-2001 sorgte der obligatorische Lions-Club-Weihnachts-Glühweinstand in der Osthalle des Leipziger Hauptbahnhofes für hart verdiente "Taler". Unser Glühwein und "sächsischer Stolle" konnten so machen Reisenden ermuntern, noch
ein weiteres Mal ins Portemonnaie zu greifen, um für die gute Sache zu spenden.

Der Erlös des Verkaufs von Glühwein und Weihnachtsstolle kam verschiedenen karitativen Einrichtungen zugute.
 


 

 


In 1998 luden wir zu insgesamt 10 Benefiz-Veranstaltungen mit dem Titel
"Musik und Vernissage" ein.


Während der Konzertteil durch musisch begabte Schüler, unterstützt auch durch ehemalige Schüler des Max-Klinger-Gymnasiums eigenverantwortlich gestaltet wurde, bot der Ausstellungsteil Leipziger Künstlern ein Podium sowohl zur Präsentation ihrer Werke als auch zur Beteiligung am Benefizgedanken. "Musik + Vernissage" führte dabei Musik und bildende Kunst für unsere Gäste in erlebnisreicher Weise zusammen.


Ergebnis der Konzertreihe war die maßgebliche Unterstützung bei der Anschaffung eines neuen Konzertflügels für das Max-Klinger-Gymnasium. Für den Chor des Klinger-Gymnasiums war das Konzert am Tag der Übergabe, der 19. Juni, ein ganz besonderer Tag. Für den mit mehreren Preisen ausgezeichneten Chor sowie für die schulischen Aufgaben des musisch orientierten Gymnasiums sei nun die Zeit der Provisorien zu Ende, freute sich der Chorleiter Frank Hirsch.


 


Möchten Sie unsere Aktivitäten unterstützen?
Hinweise dazu finden Sie hier.